Lasertherapie von Condylomen

(Warzen im Genitalbereich)


Sehr geehrte Patientin,

mit Hilfe dieser Broschüre wollen wir Ihnen den Ablauf des von
Ihnen gewünschten Eingriffs schildern.


Vorbereitung

Sie haben die Möglichkeit, einige Tage vor dem Eingriff die Ärzte und die Praxisräumlichkeiten kennenzulernen. Ansonsten kommen Sie nach telefonischer Voranmeldung am OP-Tag nüchtern (d.h. 6 Stunden vor dem Eingriff nichts essen, nichts trinken und nicht rauchen) zum vereinbarten Termin in unsere Praxis. Notwendige Medikamente (z.B. Schilddrüsen-, Herz-Kreis­lauf- und Blutdrucktabletten) nehmen Sie bitte wie gewohnt – auch am OP-Tag – mit einem kleinen Schluck Wasser ein. Weiterhin sollten Sie dafür sorgen, dass Sie nach dem Eingriff von einer Begleitperson abgeholt werden. Bitte verzichten Sie am OP-Tag auf Make-up, auf Nagellack und Piercings im Nasen-, Mund- und Zungenbereich.

Folgende Unterlagen benötigen wir

• Ergebnisse der Laboruntersuchungen (kleines Blutbild)
• Bei Risikopatientinnen ist ein EKG erwünscht
• Einen Überweisungsschein (Versichertenkarte)

Ablauf

Nachdem Sie sich angemeldet haben, erhalten Sie eine Einwilligungserklärung zur Opera­tion. Vor der Opera­tion haben Sie noch genügend Zeit, um in einem persönlichen Gespräch mit dem Arzt weitere Pro­bleme zu besprechen. Wir bitten bei etwas längeren Wartezeiten um Ihr Verständnis, da die Dauer der jeweiligen Operation unterschiedlich lang sein kann.

Das Prinzip der LASER-Therapie besteht darin, daß Lichtstrahlen durch bestimmte physikalische Maß­nah­men so verändert werden können, daß damit Gewebe geschnitten bzw. Gewebe verdampft (Laser­vapori­sation) werden kann. Die Eindringtiefe des Laserstrahls kann gut reguliert werden, so daß tiefergelegene Gewebsschichten geschont werden können. Laserstrahlen haben nichts mit Röntgenstrahlen oder Radio­aktivität zu tun.

Wir arbeiten in unserer Praxis mit 4 Anästhesisten (Narkose-Fachärzten) zusammen und sind deshalb in der Lage, alle Eingriffe in Vollnarkose durchzuführen. Nach dem Eingriff ruhen Sie sich aus. Nach einem abschließenden Gespräch mit dem Arzt können Sie (ca. 1½ bis 2 Stunden nach dem Eingriff) mit Ihrer Begleitperson die Praxis verlassen.

Verhaltensmaßregeln nach dem Eingriff

Einen Tag nach der Operation beginnen Sie, je nach Bedarf, mit täglichen Sitzbädern mit Tannolact/Tannosynt oder Kamille für die Dauer von 10 Tagen. Nach dem Bad wird das Operationsgebiet trockengefönt und das Wundgebiet saubergehalten. Tagsüber sollte die Wunde mit Bepanthen Salbe behandelt werden. Zum Schutz vor Infek­tio­nen sollten Sie bitte 2 Wochen weder baden noch schwim­men, keine Tampons verwenden und keinen Geschlechts­verkehr haben.

Nachuntersuchung

Bitte melden Sie sich ca. 14 Tage nach dem Eingriff bei Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt zur Nachuntersuchung.